Glaswolle ist nicht nur ein umweltfreundlicher und energiesparender Dämmstoff sondern bietet Ihnen darüber hinaus noch viele weitere Vorteile:

Umweltfreundlicher Dämmstoff - sauber produziert!

Mineralischer Rohstoff

Mineralische Rohstoffe und Recycling-Glas sind in Deutschland praktisch unbegrenzt vorhanden. Die Rohstoff-Transportwege sind somit kurz.

Unsere Glaswolle besteht zu 97% aus natürlichen, mineralischen Rohstoffen:

  • bis zu 70% aus Altglas
  • zu 0,5 - 7% aus Bindemittel
  • zu 0,5% aus Mineralöl (zur Staubbindung)
  • der Rest sind typische mineralische Glaswollerohstoffe wie z.B. Quarzsand

Umweltfreundliche Herstellung

Umweltfreundlicher Dämmstoff - sauber produziert

  • Die mineralischen Rohstoffe und das Recycling-Glas sind in Deutschland praktisch unbegrenzt vorhanden. Die Rohstoff-Transportwege sind somit kurz.
  • Der CO2-Ausstoß während der Produktion ist minimal im Verhältnis zu der Menge, die durch die Dämm-Anwendung eingespart wird.
  • Das für die Dämmstoffproduktion benötigte Wasser wird in einem geschlossenen Kreislauf geführt. Aus diesem Grund wird kein Abwasser in die Umwelt abgegeben.
  • Glaswolle ist stark komprimierbar, spart dadurch Platz und Transportraum.
  • Mineralwolle ist alterungsbeständig und sorgt für jahrzehntelange hervorragende Dämmwirkung.


Eine rundum saubere Sache:

Glaswolle ist nicht nur in der Anwendung ausgesprochen umweltschonend, sondern auch in der Herstellung.

Effizienter Energieeinsatz

SUPERGLASS Glaswolle ist ein Vorbild in Sachen Energie-Effizienz und Klimaschutz.

Energiebilanz:

  • Zur Produktion von einem Kubikmeter Glaswolle werden ca. 100 - 150 kWh Primärenergie aufgewendet.
  • Nach durchschnittlich drei Monaten im Dämm-Einsatz hat sich der eingesetzte Energieaufwand bereits amortisiert.

Klimabilanz:

  • Aus einem Kubikmeter Rohstoff werden ca. 150 Kubikmeter Dämmstoff produziert das reicht zur Dämmung von drei Einfamilienhäusern.
  • SUPERGLASS Glaswolle erreicht deutlich höhere Dämmwerte als pflanzliche Dämmstoffe

Einfache Verarbeitung

SUPERGLASS Glaswollewolledämmstoffe sind für den Heimwerker und Profi leicht und einfach zu verarbeiten.

Dabei sollte auf folgendes geachtet werden:

  • Mineralwolle nicht reißen sondern schneiden. Ein SUPERGLASS Dämmstoffmesser ist im Fachhandel erhältlich.
  • Bei starker Staubentwicklung oder Überkopfarbeiten geeignete Schutzbrille tragen. Für gute Lüftung während der Verarbeitung sorgen, Staubaufwirbelungen sollten vermieden werden. In engen, nicht belüfteten Räumen ist ein Atemschutz empfehlenswert.

Gesundheitlich unbedenklich

Gesundheitliche Unbedenklichkeit und ständige Produktüberwachung

SUPERGLASS Glaswolledämmstoffe sind gesundheitlich unbedenklich und bieten außerdem folgende Vorteile:

SUPERGLASS Glaswolledämmstoffe:

  • sind hoch biolöslich. Das garantiert das RAL-Gütezeichen
  • nehmen keine Feuchtigkeit auf und können daher nicht schimmeln
  • sind giftfrei – im Gegensatz zu manchen organischen Dämmstoffen
  • enthalten keine Insektizide, Pestizide oder Fungizide
  • enthalten keine Schwermetalle

Interne Prüfer sowie unabhängige Labors kontrollieren ständig den Fertigungsprozess. SUPERGLASS gewährleistet so die gleichbleibend hohe Qualität der SUPERGLASS Glaswolledämmstoffe.

Einfach zu entsorgen und zu recyceln

SUPERGLASS Glaswolle ist recyclefähig und kann wiederverwertet werden. So können Produktionsabfälle wieder dem Produktionsprozess zugeführt oder bei der Herstellung von Ziegeln oder Fliesen als Zuschlagstoffe verwendet werden. SUPERGLASS Glaswolle ist deponiefähig und kann wie jeder andere mineralische Bauschutt entsorgt werden. Für die Entsorgung der Verpackungen arbeitet SUPERGLASS mit der Interseroh AG zusammen.

Bei weiteren Technischen Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Technischen Berater unter: 06151 / 15368 – 0.