Wenn der Dachstuhl gerichtet und eingedeckt ist, kann der Dachausbau von innen beginnen. Die SUPERGLASS-Klemmfilze und Untersparrenklemmfilze in WLS 032 bieten dafür nicht nur einen idealen Wärme-, Brand- und Schallschutz, sondern durch die höhere Rohdichte auch eine bessere Klemmwirkung. Je nach Konstruktion, Materialbeschaffenheit und Dämmstoffdicke sind Gefachbreiten bis zu 1,20 m realisierbar. Die luftdichte Schicht durch das SUPERGLASS-KLIMASCHUTZ-SYSTEM SKS schützt die Konstruktion außerdem dauerhaft vor Feuchtigkeit und sorgt bei fachgerechter Verarbeitung für geringe Heizkosten und einen guten sommerlichen „Hitzeschutz“.

Achtung: 1/3-Regelung beachten!

Produkte und Materialien:

Ausbau eines Steildaches in 12 einfachen Schritten:

Abstand zwischen den Sparren und Kehlbalken ausmessen und 1cm Klemmzugabe beigeben. Bei Bedarf eine "Aufdoppelung" der Sparren mit Konstruktionsholz vornehmen.

SUPERGLASS KLEMMFILZ KF 4-032 ausrollen und auf einer Unterlage mit Dämmstoffmesser und Schneidebrett quer zur Rolle zuschneiden.

Dämmstoff in entsprechender Dicke gemäß der aktuell gültigen EnEV ein- oder mehrlagig in die Gefache einpassen und auf einen fugendichten Anschluss an die umliegende Konstruktion achten.

Unterkonstruktion mit dunklem Stift auf der „Aufdoppelung“ anzeichnen, Dampfbremsfolie an diesen Stellen antackern, anschließend einen Streifen Nageldichtband (z. B. ISOVER VARIO ANTISPIKE) aufkleben und Querlattung montieren.

SUPERBRANTRIO Dampfbremsfolie mit 10 cm Überlappung von oben nach unten gerade, falten- und spannungsfrei quer zum Sparren verlegen und mit einem Handtacker fixieren. Die beschriftete Folienseite zeigt zum Verarbeiter.

Folienüberlappungen der Dampfbremsfolie mit den Klebebändern SUPERCRAL oder SUPERFORTE spannungsfrei und luftdicht verkleben. Staubablagerungen vorher mit einem Tuch abwischen.

Anschlüsse der SUPERBRANTRIO Dampfbremsfolie an Durchdringungen und beweglichen Bauteilen mit den Klebebändern SUPERSAN oder SUPERFORTE luftdicht herstellen. Auch mit Fertigmanschetten möglich.

Mit dem SUPERGLASS-DICHTKLEBER eine 8 mm dicke Kleberaupe auf die umliegenden Bauteile wie Giebelwände und Fußpfetten auftragen und die Dampfbremsfolie spannungsfrei, als Schlaufe gefaltet, andrücken.

Im Holzrahmenbau kann die Dampfbremsfolie spannungsfrei auf z. B. OSBPlatten mit dem SUPERFORTE-Klebeband an die umliegenden Bauteile wie Giebelwände und Fußpfetten luftdicht angeschlossen werden.

Fugen und Stöße von OSB-Platten können mit dem SUPERFORTE-Klebeband luftdicht abgeklebt werden. Das SUPERFORTE-Klebeband ist auch für alle Folienverklebungen und Anschlüsse an Durchdringungen geeignet.

In die Unterkonstruktion als Zusatzdämmung den SUPERGLASS UNTERSPARRENKLEMMFILZ KF 5/V – 032 DUO fugendicht einpassen. Das erzielt eine um bis zu 30 % verbesserte Dämmwirkung der Konstruktion.

Abschließend die Innenverkleidung aus OSB- und Gipskartonplatten auf die Installationsebene montieren. Dabei ist darauf zu achten, dass die Platten mit versetzten Stößen angeordnet und Kreuzfugen vermieden werden.

Konstruktionsaufbau:

  1. Gipskartonplatten
  2. OSB-Platten, Nut + Feder
  3. Unterkonstruktion (4x6er KVH)
  4. UNTERSPARRENKLEMMFILZ
  5. SUPERBRANTRIO
  6. Nageldichtband
  7. DICHTKLEBER / Innenputz
  8. Mauerwerk/Giebelkronen
  9. Aufdoppelung der Sparren (4x6er KVH)
  10. Sparren
  11. KLEMMFILZ KF 4 – 032
  12. Schlagregensicheres Unterdach
  13. Lattung / Dacheindeckung


Alternativ mit Holzweichfaserdämmung

  1. ISONAT FLEX 40
  1. ISONAT MULTISOL 180 + Verschraubung


Legende

  • SKS SUPERGLASS-KLIMASCHUTZ-SYSTEM
  • HOLZWEICHFASER

Verlegevideo